Urlaub

Shiba´s in Dänemark
 
Anfang Juni war es wieder soweit. Das Aka Bandai´s Rudel machte sich auf den Weg in den hohen Norden. Wir freuten uns auf 3 Wochen Dänemark. Nachdem jeder Zentimeter der Autos ausgeschöpft, Hunde und Menschen untergebracht waren, ging es morgens um 3 Uhr los. Nach 6 Stunden hatten wir unser Ziel erreicht und steuerten voller Vorfreude einen der Autostrände an. Türen auf und Meerluft atmen, die Sonnenstrahlen geniessen und die Hunde aus den Autos holen. Meine (blinde) Aiko wusste natürlich sofort wo wir waren. So oft war sie schon mit uns in Blavand, so oft konnte sie die endlosen Sandstrände auf und ab düsen, Krabben fressen, buddeln und herumtollen. Viele Jahre sehend, nun das 2. Mal blind. Doch das tat ihrer Freude keinen Abbruch.
 
 
Auch die anderen Hunde spürten den sofortigen Drang loszustürmen, als sie den Sand unter ihren Pfoten hatten.
Viele Stunden verbrachten wir in den 3 Wochen, dank strahlendem Sonnenschein, am Strand. Dort gab es aber auch wieder soooo viel zu entdecken! Es wurden tiefe Löcher gegraben, Quallen inspiziert, und kontrolliert ob das Meerwasser immer noch salzig ist. Ist es!
 

Auch ein Besuch bei Helle Röschard war wieder eingeplant. Mit Hunden und Kleinkind im Schlepptau erkundeten wir ihr Grundstück und verbrachten einen sehr schönen Tag.  Nochmal vielen Dank liebe Helle, für den tollen nachmittag und abend!
Wenn man in Dänemark ist, darf ein Besuch im Legoland natürlich nicht fehlen. Fast 18 Jahre ist es her, seitdem ich das letzte Mal dort war. Nun konnte ich es meiner kleinen Tochter zeigen- und selbst nochmal Kind sein.
Nun sind wir wieder zu Hause, und freuen uns bereits jetzt schon darauf, in ein paar  Wochen erneut nach Dänemark aufzubrechen!