Anschaffung

 

Wenn sie sich einen Shiba anschaffen möchten, sollten Sie vorab viele Informationen von Shibabesitzern und Shibazüchtern einholen, um mehr über diese Rasse zu erfahren.
 Sie werden mit dem Shiba eine lange Zeitetwa 15 - 17 Jahre den Alltag,  
den Urlaub, das gemeinsame Leben verbringen.
Wie sieht Ihre weitere Planung aus? Passt da ein Hund "rein"? Passt ein Shiba in Ihre Urlaubsplanung?
Ein Hundehotel stellt keine Alternative dar, denn als Rudeltier will der Shiba bei IHNEN sein.
 

Die Haltung eines Hundes kostet viel Zeit (Spaziergänge, Fellpflege, Beschäftigung) und Geld ( Futter, Impfungen, Tierarztbesuche, Steuern).

Sind Sie bereit jeden Tag diese Zeit aufzubringen? Egal bei welchem Wetter?

Der Shiba ist kein Zwingerhund. Da Hunde Rudeltiere sind, möchte er bei seinen Menschen sein. Er sollte nicht regelmäßig lange Zeit alleine bleiben.

Wie passt ein Hund in Ihren Alltag? Wie lange müssen Sie z.B. arbeiten?

 
Der Shiba liebt es, bei Spaziergängen gefordert zu werden durch Suchspiele,
Kommandos oder andere Aufgaben.
Ein Haus oder eine Wohnung mit Garten ist für ihn die ideale Umgebung.
 
Ein gut sozialisierter Shiba kann durch seinen Charme, seine selbstbewußte Persönlichkeit, seine ruhige, ausgeglichene Ausstrahlung, ein gewisses Maß an Sturheit,
 seine Ausdauer ,Intelligenz und Charakterstärke, Menschen begeistern!

Doch machen Sie sich auch bewusst, dass ein Shibawelpe nur eine sehr kurze Zeit so klein und süß bleiben wird.

Und gerade in dieser Zeit wird er Sie oft herausfordern, Sie an Ihre Grenzen bringen.

 Die Welpen-und Junghundezeit ist zweifellos eine sehr schöne, aber auch zeitaufwendige Zeit.

 
Achten Sie bei der Anschaffung eines Shibas auf VDH Papiere. Auf der Ahnentafel sind die Elterntiere und weitere Vorfahren zu sehen.
Die dem Verband angeschlossene Züchter werden streng kontrolliert hinsichtlich der
Haltung und Aufzucht der Jungtiere.
 Bei den Elterntieren müssen vor der Zuchtzulassung verschiedene Untersuchungen (AU,HD, PL, Gebissdefekte) durchgeführt werden.
Schauen Sie sich mehrere Züchter an, wieviel Zuchttiere werden gehalten, werden versch.
Rassen gezüchtet, mehrere Würfe werden gleichzeitig aufgezogen, ist genügend Zeit vorhanden um die Welpen gut zu sozialisieren und zu prägen?
 Gibt der Züchter umfangreiche Informationen und Tipps, ist er auch nach der Welpenabgabe für Sie immer ein Ansprechpartner bei aufkommenden Fragen oder Problemen?
Nun haben Sie sich nach reiflichem Überlegen dazu entschieden einen Shiba zu sich in die Familie zu holen.
Wie mögen wohl die ersten Tage aussehen? Wie erziehe ich meinen Shiba? Wie oft muss ein Welpe raus? Wie oft fressen?
Was passt besser zu mir: ein Rüde oder eine Hündin?
Zu all diesen, und weiteren Fragen sind wir Ihnen gerne behilflich.
Grundrechte des Hundes