Aiko

Aiko Purishira del Cazadora Blanca

Bei Aiko brach im Jahre 2010 die erblich bedingte Augenkrankheit Glaukom aus. Es folgten schwere, sehr schmerzhafte Wochen für sie, in denen keine Therapie anschlug. Um sie endlich von ihrem Leid zu befreien entschlossen wir uns gemeinsam mit den Ärzten sie schnellstmöglich von dem erkrankten und erblindeten Auge zu erlösen. Nach weiteren schmerzhaften Tagen ihrereits, und durchwachten Nächten meinerseits ging es steil bergauf. Schon kurze Zeit später war sie wie ausgewechselt. Sie rannte, spielte, tobte- hatte endlich wieder ihre Lebensfreude zurück.

Ich wünsche keinem Hundebesitzer seinen Hund jemals so leiden zu sehen- und völlig machtlos daneben zu stehen. Nun hoffen wir, das das 2. Auge so lange wie möglich verschont bleibt (irgendwann wird es auch befallen sein, das wissen wir), so dass Aiko noch viele, schöne Jahre mit mir und meiner Tochter verbringen darf. 


UPDATE: Am 15.5.13 war es soweit und das 2. Auge musste auch entfernt werden.50.0%

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist aiko-1-1024x770.jpeg
Aiko nach der 2. OP im Juni 2013

Geboren am: 16.05.2005

Geschlecht: Hündin

HD: A1

Frei von Patellaluxation

Vollständiges Scherengebiss

Im August 2007 zur Zucht zugelassen

Im Sommer 2010 aus der Zucht genommen

Am 23.10. 2018 begleitete ich Aiko nach kurzer, schwerer Krankheit auf ihrem letzten Weg.

Ich trag Dich immer bei mir……..

https://www.rosengarten-sterne.de/gedenkseite/zeige/aiko-25/

Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.
Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück: 
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.
Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!
Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen. 
Dein Gesicht wird wieder und von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.
Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein…