Vielen Dank für unseren Ganbo

Lieber Rolf, liebe Ursula, liebe Nicole,

als meine Tochter mit der Rasse Shiba Inu zu mir kam, wusste ich überhaupt nicht, dass es sie gibt. Ein Bild hatte sie mir dann auch gezeigt und nun ging die Recherche los. Was ist das für ein Hund? Welchen Charakter hat er? Passt er zu uns? Wie sind seine Bedürfnisse? All diese Fragen waren in meinem Kopf. Dank des Internets konnte ich schon viele Antworten finden. Und die Bilder erst….bei diesem schönen Hund ist man hin und weg…..Mein Mann erst…er wollte ja schon immer gern einen schönen Hund haben.
Die Informationen und die Meinungen über den Shiba gingen oft auseinander, und Papier ist ja bekanntlich geduldig. Als mir klar wurde, dass für meinen Mann keine andere Rasse in Frage kommt habe ich mir vorgenommen, verschiedene Züchter anzurufen um mir über den Shiba Inu ein genaues Bild machen zu können. Auf der Suche nach einem potentiellen Züchter für unseren neuen Familienzuwachs sind wir auf euch gestoßen. Davor habe ich schon mit einigen Züchter über diese Rasse telefoniert und nicht alle haben meine Fragen gern beantwortet. Bei dir liebe Ursula, war das ganz anders. Du hast mir all meine Fragen mit Geduld beantwortet. Dir war es nicht zu viel mir ganz viel über den Shiba und seine Eigenarten zu erzählen. Bei all diesen Gesprächen und E-Mails war uns klar, dass ich euch kennenlernen wollte. Vor allem, wollte ich den Shiba doch mal live sehen.

Am 09. März 2013 war es dann soweit. Ihr habt uns eingeladen und wir konnten endlich diese Rasse live sehen und noch mehr erfahren. Vor allem konnte ich mir so ein weiteres Bild von euch als Züchter machen. Ihr habt uns so herzlich empfangen und auch so viel über den Shiba erzählt, man hatte das Gefühl willkommen zu sein.

Auch die potentiellen Hundeeltern lernten wir kennen. Diese Hunde live,  sind noch viel schöner…
Leider ging unser erster Besuch ziemlich schnell vorbei und wir hatten so viel  über diese Rasse erfahren, dass wir uns sicher waren, dass wir diese wollten. Am selben Abend haben wir uns noch für euch als Züchter entschieden.
Dann war es soweit. Yumi war läufig und endlich konnten sich Sato und sie um die Entstehung kleiner Shibas kümmern...

Das schlimmste für mich war die Warterei auf dem großen Tag. Immer wieder habe ich ganz viele E-Mails an euch gesendet. Jedes Mal habt ihr mir geduldig geantwortet.
Für mich war das fast so, als ob ich selbst schwanger war. Diese Vorfreude und dann, wenn es endlich soweit ist….Ihr habt meine Ungeduld tapfer ertragen.

Am 07. Juli 2013 hatte das Warten ein Ende. Dein erlösender Anruf. Yumi hatte drei süße kleine Welpen das Leben geschenkt. Darunter auch mein kleiner Ganbo.  Am 09.07.2013 durfte ich sogar schon den kleinen Racker sehen. Und das mich Yumi überhaupt an die Wurfkiste gelassen hat, fand ich einfach riesig. Und wie klein er war. Nicht größer als eine Handvoll.
Von da an habt ihr uns die Möglichkeit gegeben unseren kleinen Ganbo jede Woche besuchen zu können. Diese Termine waren für uns alle ein Highlight in den Wochen.

Wie schnell  doch die Entwicklung von so kleinen Welpen ist.

Endlich konnten wir unseren kleinen Ganbo abholen. Er zog jetzt zu uns. Du bist sehr traurig gewesen. Was mein großes Glück war an dem Tag, war für dich sehr traurig. Musstest du dich von unserem kleinen Ganbo verabschieden. Gott sei Dank ja nicht für immer.
Ihr seid wirklich verantwortungsvolle Züchter. Ohne Euch hätten wir nicht so einen tollten Hund.
Vielen lieben Dank für unseren kleinen Prinzen. Wir sind so glücklich den kleinen Kerl bei uns zu haben. So bereichert er unser Leben doch ungemein.


Liebe Grüße
Tanja und Family